Monthly Archives: July 2013

Blame It On The Molly

Dass Rapper auf Verballerung stehen ist keine Neuigkeit: wie weit sie sich aber in den Themenkomplex der Lifestyledrogen vorgewagt haben, sieht man erst seit dem EDM wie ein überfüllter Wasserballon über den großen Teich explodiert und die Rap-Renaissance im Minutentakt neue leichtfüßige Partymonster aus den Projects gebärt. Wo die Jungs aus dem Gangsters Paradise bisher […]

Posted in (Pop)Kultur | Tagged , , , , , | Comments closed

KINGDOM / CHESTERS

Abkühlung gefällig? Mehr heiße Musik hören. Kingdom war bereits im Horst Kreuzberg letztes Jahr (oder vorletztes Jahr? Time goes by…) wie ein Segen für das geschädigte Gehör, beansprucht von schlechter Radiomusik und noch schlechteren DJs. Wer auf Sex, Bass und tanzbar-aggressiven Bump&Grind steht (Claps, Claps, Claps!) der darf das Spektakel nicht schon wieder verpassen. Weil’s […]

Posted in Berlin, Musik | Tagged , , , , , | Comments closed

Freddie Gibbs / ESGN

… aber, weil wir ja nicht behaupten wollen, ich könne mich über Hip Hop nur noch beschweren: hier ein Album, das mir wunderbar reingeht, weil der Künstler in-question nicht versucht, etwas anderes als Gangster zu sein. Freddie Gibbs’ ESGN ist eine formvollendete Ode an die dicke Ghetto-Klatsche. Die Angeberei mag auf ein anderes Level verfrachtet […]

Posted in Musik | Tagged , , | Comments closed

Magna Carta Holy… Fail?

Das neue Album von Jay-Z fühlt sich an wie eine Beta-Vision: die Beats, die Beats, die Beats! Diese Zeitalter setzt voraus, dass der Produzent im Vordergrund steht oder mindestens eine Symbiose mit dem perfomenden Künstler eingeht. Ich freue mich ja über die plötzliche Wertschätzung derjenigen, die einst im Hintergrund agierten und nun vor ausverkauften Hallen […]

Posted in (Pop)Kultur, Musik | Tagged , , , | Comments closed