The Art of Year Pressure

Wenn man sich durch die Archive windet, stellt man schnell fest, dass die epochale Zeit linear, die alltägliche Zeit zirkulierend und die biografische Zeit redundant ist. Phasen mit sich immer wiederholenden Kleinigkeiten wiederholen sich. Die Endlichkeit ist unendlich weit weg, und trotzdem pocht der Gedanke wie ein Schlaghammer auf dem Asphalt der Sinnsuche: wo geht es hin, wie lange brauche ich bis ich da bin und wann weiß ich, dass ich es weiß?

(more…)

November 14th, 2012 Posted in Crystal Meth, Gangster | 2 Comments »

Rapperz On Instagram

Es gibt wieder einen Grund zum träumen: während der Rest der Welt nämlich im fiskalen Dystopie-Denken stecken geblieben ist, liefern uns die sozialen Medien hautnahe Inspiration aus dem Planeten “Geld”. Ghetto-Superstars und ihre Allüren – das alles nun gebündelt auf einem einzigen, wahrscheinlich dem wichtigsten Tumblr unserer Zeit. RAPPERZ ON INSTAGRAM.

(more…)

November 2nd, 2012 Posted in (Pop)Kultur, Gangster | 3 Comments »

Wildest Moments

Wildest Moments

Fotoalben sind ganz und gar nicht überbewertet. Sie sind die haptische Manifestation eines Lebensabschnittes, und wenn man die Seiten durchblättert, dann fasst man das Papier quasi mit den Augen an und spürt dabei die Vergangenheit im Herzen. So viele emotionale Impulse müssen können auch durch keinen noch so guten elektronischen Bilderrahmen ersetzt werden, oder vielleicht doch, und manche Menschen – so wie ich – sind einfach zu stur, um das einzusehen.

Wie dem auch sei: das Gefüge kommt zusammen, und schließlich bin ich jetzt in ein Alter gekommen, wo ich mehr Fotos als Cent oder/und Verstand besitze. Und sie alle sprechen nur davon, wie es so war, als ich gelebt habe. Vielmehr aber auch: wie es so mit den Menschen war, die um mich herum gelebt haben und die mein Leben in diesen Abschnitten prägten. Eines Tages wird ein noch ungeborener Mensch auf einem Trödelmarkt eine Kiste voller Fotos finden, gelangweilt darin herum wühlen, das ein oder andere nur halb-interessiert betrachten und schließlich doch nichts kaufen. Und das passiert dann so lange, bis der Besitzer sie genervt wegschmeisst und sie für immer zerstört werden. Das ist dann aber auch okay so, hoffe ich.

(more…)

October 23rd, 2012 Posted in Crystal Meth, Gangster | 1 Comment »

panorama vs ideologie: bergnein

Rückwärts rausgefallen aus der Legende über die sich Journalisten gerne die Zunge staubig reden, obwohl es doch gar nicht SO viel zu sagen gibt. Ein bisschen gibt es was: darüber schreiben sie aber nicht, dass die Abläufe hier anders, irgendwie aus der Realität ent-rückt sind. Anstatt Sonntags nach Hause zu gehen, gehen wir erst hin. Draußen ist es noch hell, doch wenn innen die Jalousien hochgezogen werden, ist es plötzlich dunkel und die Mondsichel strahlt in die hochkonzentrierten und doch völlig entspannten Gesichter derjenigen, die ihren Tatort-Abend gegen einen Tatort der Musik eintauschen.

Ich finde aber, dass das Berghain und die Panoramabar als Gesamtkonzept überbewertet sind, genauso wie Berlin und jegliche Liebe zur elektronischen Musik. Ich liebe es auch, und ich liebe es mehr als viele andere Dinge und das ist keineswegs zynisch gemeint. Ich meine nur, es ist überbewertet, weil man es entweder zerreisst oder hoch lobt oder ein Geheimrezept finden will, aber keiner sich einfach damit zufrieden gibt dass es wunderbar funktioniert und das Leben nun mal so ist. Manchmal funktioniert es. Nur ist die Legende nicht so überragend, wenn man sie mal nüchtern betrachtet (was man vielleicht gar nicht sollte, oder zumindest nicht, wenn man vor hat sich wirklich dem Kontrollverlust hinzugeben).

(more…)

October 22nd, 2012 Posted in Berlin, Gangster, Musik | 2 Comments »

Fetzen des Marx-Wedding-Platzes

An der Osloer Straße würde man nicht denken, dass Unterschicht und Übergewicht zusammehängende Phänomene sind. Hier laufen die Jungs in Jogginghose und mit diesdas-Sporttaschen in der Hand durch die Gegend als wäre das olympische Dorf im Wedding stationiert worden.

Ihr Isogetränk scheint die Capri-Sonne zu sein. Zwanzig Prozent Fruchtsaft für zwanzig Prozent Kindheitsgefühle. Die dunkelhäutigen Männer in Jogginghosen saugen mit grimmigen Blick an den Strohhalmen. Stehen vor den Internetcafés und Friseurshops und Wettbüros und pressen die Verpackungen wie Hantelbänke. Ich hoffe dass niemals jemand auf die Idee kommt ihnen zu sagen, dass sie extrem unschuldig und süß aussehen, so, wie sie diese Trinkpäckchen konzentriert in ihren Händen quetschen um den letzten Rest auch noch aufzusagen.

(more…)

October 18th, 2012 Posted in Berlin, Crystal Meth, Gangster | 3 Comments »

Universität der Dünste

Die Sache mit dem Studium ist ja so (und da hat sich nichts im Vergleich zu den vergangenen Schuljahren geändert): die Motivation, tatsächlich in der Vorlesung anwesend zu sein, kommt entweder weil man Dozent ist und dafür bezahlt wird, einer gigantisch interessanten und lebensbereichernden, spektakulär vorgetragenen TED-Style Rede beiwohnt, oder weil deine Homies auch hingehen.

Und so ziehe ich hiermit einen Ronald Weasley ab und gehöre zu den Menschen, die jegliches Wissen aufsaugen können, so lange nur jemand anderes mitmacht, den man kennt, schätzt und mit dem man im Zweifelsfall zusammen schwänzen kann.

Alles hat seine Ordnung in meiner Bildungs-Gesellschaft.

October 18th, 2012 Posted in Gangster | Comments Off

Beschneidungs-Studium

Back to life, back to reality ist das Motto dieser nächsten kräftezehrenden Tage. Während ihr schon zitternd auf meine Nachberichterstattung wartet, bereite ich mich auf die Uni vor indem ich schon am ersten Tag schwänze. Gut zu wissen allerdings, dass R.Kelly dazu eine Studie gemacht hat.

Ein großartiger WTF-Fund aus der Flugzeug-FAZ.

October 12th, 2012 Posted in Gangster | Comments Off

BIRTHDAY BMX

Das Leben auf einem Geburtstags-BMX ist immer mitten im Sommer und spielt seinen eigenen Highschool-Soundtrack im Hintergrund ab. Noch nie habe ich mich so lebendig, jung und frei gefühlt wie wenn ich die kleinen Hügelchen zum Görlitzer Park hochfahre, mich dann gemütlich auf meinem Sattel niederlasse, ein Eis schlecke, allen Gangstern High Five gebe und gediegen in den Sonnenuntergang cruise. Ich brauche kein Malibu, kein Venice, keinen Broadway. Ich brauche nur dieses BMX, ein paar Sonnenblumenkerne und Songs, die passen.

With all them badass friends you be thinking you a 10 but you a 8
Now that’s great!

Danke an Marcus & Stefan für das großartige Geschenk.

October 5th, 2012 Posted in Berlin, Gangster | 1 Comment »

REW & LUIS BIRTHDAY BASH

Geht schneller, als man denkt! Kreuzberg wird von schlechten Übergängen und gedrückter Partystimmung unsicher gemacht. Ihr braucht jemanden, der drei Stunden lang nicht aus dem Arsch kommt und vergisst, den Bass wieder reinzunehmen? Kein Problem! YEAHSARA KOMMT HERBEISABOTIERT!

Am Freitag, den 05. 10. 2012 werden REW & LUIS exklusiv von mir gefeiert. Ob das mit den Platten gut geht weiß man zwar nicht – aber wenn ihr schon betrunken kommt können wir davon ausgehen, dass wir problemlosen Spaß haben werden.

October 4th, 2012 Posted in Gangster, Musik | 1 Comment »