Ich hätte gerne ein paar freie Tage über die Feiertage gehabt, doch jetzt bin ich froh, dass ich die Leere unbewältigt verdrängen kann um mit dem stressigen Alltag fortzusetzen. Zurück zu den Steuern, zu den Rechnungen, zu den Essays, zu den Geldsorgen, zu den Diätzwängen, zu den Dauerläufen, zu den Projekten, zum Freizeitstress. Endlich.

This article has 5 comments

  1. TC

    Vor 2 oder 3 Tagen, ich glaube nach diesem Beitrag habe ich von dir geträumt Dragstripgirl… das führt ja ganz schön weit dieses Bloglesen. Weiß natürlich nicht mehr was genau ich da geträumt habe, es war in jedem Fall positiv angehaucht. Lag mir gerad auf dem Herzen, nicht mehr und nicht weniger. ;)

Comments are closed.