Jets, das ist die neue Oberliga-Dancekombo bestehend aus Machinedrum und Jimmy Edgar. Die gleichnamige Debüt-EP ist gerade auf dem hauseigenen Kreuzfriedrich-Label Leisure Systems erschienen. Jimmy sehe ich ab und zu völlig verklatscht durch Kreuzberg flanieren. Der Typ besteht aus nicht viel mehr als drei Knochen und ein bisschen Liebe zur Musik, aber dieses bisschen hat durchaus die Power den nichts ahnenden Besucher auf der Tanzfläche dicke Kullertränen der Freude zu entlocken.

Mit seinem Homie Machinedrum, einem derzeit wichtigen Player der Urban Dance Music Szene Berlins und auch international, kreiert er einen Sound der interessanterweise genau die goldene Mitte ihrer beider Stile zu suchen scheint. Nicht House, nicht Bass. Und doch ganz gut gelungen.

Machinedrum and Jimmy Edgar: neither producer built their current little corners of dance music from scratch, but both have made something that feels entirely new from the pieces. Dolloping plenty of their own personalities into their tracks, each producer is a force to be reckoned with solo. But together on their first EP as JETS, they actually sound like more than the mere sum of their parts. Leisure System, the Berghain club night and record label, have scored an absolute beast of an EP. – Resident Advisor

Mein persönlicher Favorit auf der EP ist der goldene Track “Meu”, der mehr nach Jimmy als nach Drum klingt und trotzdem perfekt im Kombinationsversuch harmoniert.

Die Jets EP gibt es bei Boomkat zu kaufen.