Guess who’s back? Als hätte jemand quer durch’s Don Xuan Center “einmal Ente Kross” gerufen, so watschel ich völlig zerballert von einem 10-Stunden-Flug zurück in mein geliebtes Kreuzberg und stelle fest, dass die Arbeit leider genauso auf mich gewartet hat wie ihr auf die Sonne. Wie sehr sich meine abgebrannte Haut von meinen Knochen schälen lässt, dürft ihr aber alle morgen in ganz nah miterleben, wenn ich am Rande der Ohnmacht und vom Jetlag gefickt an den “Turntables” (hahaha) stehe und mit meinen Lieblingsboys ein Set spiele, von dem wir noch keine Ahnung haben, was es beinhalten wird. Beim sechsten Luzia-Geburtstag wird 36 für eine Nacht ins Ghetto verlegt. Die einen kennen es als ranziges Schwimmbad, die anderen als Austragungsort für die Boiler Room Afterparty, ich kenne es nur als Nachbar zur naheliegenden Superkneipe “Magendoktor”; dort habe ich mal gewohnt. Für die Groupies unter euch: wir sind erst spät dran und wer will sich eigentlich Koze anhören, ich meine, SCHON WIEDER?! Geht also zeitig ins Bett und steht zum Sonnenaufgang auf, fahrt zum Stattbad und lasst euch zum Sektfrühstück ein bisschen Bass in die Ohren brettern. Immerhin bin ich der Diplo unter den Amateuren.

Mehr zu den Abenteuern meines Lebens gibt’s dann, wenn ich wieder mehr kann als nur in der Ecke liegen und leise vor mich hin wimmern.

This article has 5 comments

  1. Henry Butzbach

    Also die Selbstbeweihräucherung in allen Ehren, aber ich weiss nicht wo Du mit dem “SCHON WIEDER” herkommst, das letzte mal hat Koze im November in Berlin gespielt und das ist auf meinem Kalender 5 Monate her und vielleicht hab ich was verpasst, aber hast DU mit denen “Lieblingsboys” gerade ein Album veröffentlich, das Du promotest, oder dallerst Du einfach so durch die Welt! Sorry , das war mir bisschen zuviel Arroganz auf den Freitag Mittag.

    1. yeahs

      ach schatzi. wenn du wüsstest, wie viel spaß dir beim lesen des textes entgangen ist! keine sorge, mein album besteht hauptsächlich aus flugzeuggeräuschen und wird bald hier veröffentlicht. mit den lieblingsboys, keine frage.

  2. Henry Butzbach

    das mag sein, ich steh gern mal auf dem ironie/sarkassmuss-schlauch, dennoch lohnt der Besuch des stattbads am morgigen abend, auch wenn man die Anreise aus 36, 61 oder sonstwoher nicht erst in den frühen Morgstunden des Sonntags antritt. Das ist doch Konsens, oder?

Comments are closed.