2013

2013

Jetzt wo die psychische Hürde mit der Musik genommen ist, können wir ja zu einem Resümé kommen, mit dem nur ich was anfangen kann. Avocados, Mitbewohner, iPhones (5er, vor allem), Wein, Miles & More, Zensur, Zensur, beste Freunde, Ecstacy, das Bad wurde bestimmt seit 2011 nicht geputzt, Techno, Steuern, Dispokredite, Kredite bei Mama, Road Trips, Frauen, neue Boxen, Laufbänder, milde Winter, schmale Lippen, Bordieu, Kontaktabbrüche, Tragödien, Verlobungen, Fatteh, Frankfurter Bahnhofsviertel, Krieg in Syrien, Finger, Allnighter, Friedhofsbesuche, Panoramabar, Blackouts, No New Friends, A’MILLION, Relaunch-Probleme, Schuldenfalle, Jon Hopkins, Perspektivlosigkeit, Stillstand, House, Happy Socks, Analog, 80Days, DJ Groupies, Bettwäsche waschen, Brezeln, Texter, California, brand1, keine Zeit, Undercuts, Mandeln, Handcreme, Lidstrich (der kam spät!), Hemden, Molekül 1+2, This Is The End bzw. James Franco <3, Lissabon, Kiehl’s, Weed, die Selfie Olypmics, Haftbefehl (das meine ich so, lass mich), Berge, Find A Crew, Halloumi, Tattoos, Evgeny Morozov und alles was mit der NSA zu tun hat, die ich immer mit der NSU verwechsel, Gästeliste, Hotflush, Lockenstuff, Wolken, elektronische Experimentalmusik, Momente in Bars, Ehrlichkeit, Zensur, niemals zugeben wollen, Pokerface, heißkalt, keine Livemusik mehr, Schallplatten, Reckwitz, Karstadt (Hermannplatz), Milchaufschäumer, Air Max 1 Kuchen, ökonomische Verlustigkeit, Fashion Weak, Tumblr (Vine), das prekäre Leben und der damit einhergehende kurzzeitige Fame, Polaroid, Coladosen, Fotoshootings, Bett mit Stauraum, Festplattendesaster, Roller fahren, Columbiabad, Lauren Flax, BPM/kbit, Arrested Development/Game of Thrones, Empirie, Don’t Forget To Go Home, Tel Aviv, La Defense, Gossip, iMessage, Bahn fahren, Webseite speichern, Horoskope, Kulturwissenschaftler, Zynismus, 2014 wird alles besser, ist Silvester schon vorbei?

Key Learning: Manche Menschen wollen hassen. Dann ist es eben so.

(more…)

January 9th, 2014 Posted in Crystal Meth | 1 Comment »

BEST TRACKS OF 2013: In My Classy Bedroom

BEST TRACKS OF 2013: In My Classy Bedroom

Dieses Jahr machen wir es ein bisschen anders. Es gibt meine 100 Top Tracks of 2013 schön abgepackt in 10 Playlisten: Heartbreak Songs, Feel Good Bounce, Take Off Tracks, In My Classy Bedroom, Lost In A Moment, Mindfucked By Music, Popped A Molly, Pimping, Moodswings und Serious Dance Lessons in The Club.

Es gibt Momente, da will man die ganze Welt in sein Schlafzimmer sperren um es nie wieder verlassen zu müssen. Nie wieder die Decke vom Körper ziehen, nie wieder auf’s Klo gehen müssen, nie wieder nicht kuscheln und verstecken spielen und Kerzen anzünden. Eine Traumvorstellung, die in 5-Sterne-Hotels gehört, oder in romantische Liebeskomödien (kotz). Aber auch die brauchen ja ihre Hintergrundbeschallung. Immer mit einem kleinen Anflug von Melancholie, weil man weiß, dass der Moment vorübergehen wird und jedes Festhalten daran den Schmerz beim Abschied nur noch schlimmer machen wird…

(more…)

January 3rd, 2014 Posted in Musik | 1 Comment »

Top 10 Albums 2013

Top 10 Albums 2013

Frohe Weihnachten! Mir ist langweilig. Während wie immer alle (und mit alle meine ich: niemand) auf meine ganz persönliche Top 100 2013 warten, hier schon mal etwas, das ich noch nie gemacht habe und vielleicht ein bisschen von meinem Erwachsenwerden zeugt: eine Top 10 Album Liste. Dass ich überhaupt ein Album am Stück höre ist sowieso unglaublich. Dass es gar mehr als 10 geworden sind in diesem Jahr ist fast schon lächerlich für jemanden, der seit jeher die Einstellung vertritt, dass Alben ein total überholtes Konzept sind. Oh well, fuck me then.

10. Disclosure – Settle

Hat mich erwischt wie ein Virus. Die Popstars des Dancefloors aus England haben dieses Jahr ein grauenhaft ansteckendes Album hingelegt, und wann immer die Songs liefen, bewegten sich mein Mund, meine Füße und mein Gehirn wurde zu Brei.

(more…)

December 24th, 2013 Posted in Musik | Comments Off

Looks Like It’s Going To Rain

Looks Like It’s Going To Rain

Ich hab euch so viel zu erzählen. Über das Jahr 2013, über das Erwachsen werden, über Freundschaft, Liebe, Zuneigung, Verantwortung, Mittelmaß und innere Widersprüchlichkeiten. Über Loslassen, über Soundtracks, über Langstreckenflüge, über Großstädte, über Familie und über den sinnlichen Genuss. Ich habe viel gelernt: über die Akademie, über die Klassengesellschaft, über Schmerz, Bürokratie und Sturheit. Die Menschen haben mich inspiriert, verletzt und geliebt. Und ich habe sie berührt, gehört und verloren.

Es gab Unfälle! Wahnsinnige Storys! Verrückte Situationen, schwierige Angelegenheiten, unerwartete Extremzustände! Das gab’s alles. Und ich werde euch das alles erzählen, wenn es so weit ist. Bis dahin spiele ich Musik vor, die das Jahr 2013 für mich in einem Aufwasch zusammen fasst. Der neueste Mix von DJ Koze nämlich bringt die Vielseitigkeit der elektronischen Musik, die ich persönlich dieses Jahr erlebt habe, auf einen konzentrierten Punkt. Man hört, dass es nicht nur um die einzelnen Songs geht, die unter Umständen gar nicht zusammen passen, sondern um das Gefühl, die Kompositionen und das Ganzheitliche, bei der nicht die Technik, sondern das Gehör gefordert wird.

(more…)

December 16th, 2013 Posted in Crystal Meth, Musik | 1 Comment »

Creepy 2012, Crispy 2013

Dinge, die ich Ende 2012 nicht gemacht habe: Jahresrückblicke, wildes Feiern, im Schnee ersticken. Das hat sich zur Abwechslung mal gut angefühlt. Diesmal machen wir nämlich folgendes: Jahresvorblicke. Stimmt einen ja auch positiver. Die meisten Leute unterschätzen ja, wie sehr sie sich in der Zukunft verändern. You Won’t Be The Person You Expect To Be. Das ist der Wahnsinn, Leute: wir denken, nur weil wir aus der Vergangenheit “gelernt” haben oder mit einem nostalgischen Schmunzeln zurückblicken können, können wir unser Selbst in die Zukunft transportieren.

(more…)

January 7th, 2013 Posted in Crystal Meth | 5 Comments »