Friends With Benefits: The Sweetest Taboo

Friends With Benefits: The Sweetest Taboo

Mal wieder in eigener Angelegenheit (als wäre nicht sowieso alles irgendwie in eigener Angelegenheit): morgen gibt’s ‘ne Solo-Session für alle da draußen, die auf schmusige Musik stehen und keinen Bock auf knutschen haben. Stellt euch bitte an dieser Stelle einen depressiven Trauer-Emojicon vor. Die Friends With Benefits Party (Arbeitstitel: Fell in Love With A Stripper) wird uns fertig machen.

Anyway, DT64 und ich werde mal wieder alles dafür tun, um euch auf der Tanzfläche fertig zu machen. Auf Wunsch habe ich die Titel “Don’t Cha” von den Pussycat Dolls und alle Britney Spears Songs vorbereitet. Werde mich passenderweise als Cracknutte verkleiden und zwischendurch zum heulen auf die Toilette gehen. Ich brauche kein Date zum Valentinstag, ich brauche acht Millionen Euro und einen schnelleren Stoffwechsel.

Natürlich wäre es schöner, das Chesters ganz für uns alleine zu haben – Intimität und so weiter – aber wir müssen den Ring auch mal den Profis überlassen und treten deshalb vor den eigentlich DJs ein wenig zurück. Immerhin: das Line-Up enthält auch Flaschendrehen. Morgen ist der Tag, um mit mir und allen anderen also auf Tuchfühlung zu gehen. Hashtag Herpes!

Wer auf die Gästeliste will sollte sich unbedingt bei mir melden damit ich NEIN schreien kann.

Who needs a Valentine if you’ve got Friends with Benefits and the finest R&B, HIP HOP & DANCEHALL JAMZ of the last 30 years ?!

Come together and rock the boat all night long with liveDEMOA Million,Image Ctrl3 feet hi & WEBOOGIE and SMOOTH OPERATORS:

♋ DJ San Gabriel
♋ Dj Boogie Dan & Disco CTRL
♋ Charlee Brown
♋ DT64 & Yeah Sara

Chesters will be turned into your Sweetest Taboo:

♋ Meet a F-Buddy in the FRIEND ZONE mattress lounge

♋ SPINN A BOTTLE at the bar

♋ Fall in LUV with a Stripper on the Pole

♋ receive free hugs in the Kuschelecke

♋ take the Love Slide

♋ or just BUMP ‘n GRIND on the dance floor

;-) ;-) ;-) ;-) ;-) ;-)

www.live-demo.com
www.3feethi.com
www.imagectrl.bandcamp.com
www.amillion.tumblr.com
www.weboogie.tumblr.com

February 13th, 2014 Posted in Berlin | Comments Off

Outtakes / Drafts

Outtakes / Drafts

Jeder Monat ein neuer See von Treibsand, der in die Schuldenfalle zieht. Mehr Essen, weniger Taxi, mehr elektronisches Zeug, weil einiges verloren/kaputt gegangen/geklaut wurde, weniger Kino, mehr “hey, das geht auf mich”, warum auch nicht. Weniger Schuhe. Definitiv weniger Schuhe, und mit denen, die ich noch habe (alle 2012 ordentlich gesammelt und geschnorrt), viel gelaufen. Der Druffi-Zyklus: Freitag feiern, Samstag feiern, Sonntag feiern, Montag Kater, Dienstag Bio-Essen und McFit-Besuch, Mittwoch “du musst dein Leben verändern”, Donnerstag in ‘ner Bar abhängen, Freitag feiern, Samstag feiern, Sonntag feiern. An Sport hat’s jedenfalls nicht gemangelt. Es gab sogar Phasen, in denen geschwommen wurde, obwohl das Fahrrad (in Antizipation auf das schlechte Wetter) schon seit August im Keller steht, ist ja immerhin eins mit dünnen Reifen, da darf man nichts riskieren (wahrscheinlich ist es längst geklaut worden).

(more…)

February 7th, 2014 Posted in Crystal Meth | Comments Off

Creamcake: Sasha Go Hard & Pereira Elsewhere

Creamcake: Sasha Go Hard & Pereira Elsewhere

Meine Abwesenheit war einer Lungenentzündung siebzehnten Grades geschuldet, a.k.a ich habe die ganze Stadt mit meinem Schleim bedeckt und niemand wollte mit mir rumhängen. Jetzt kann ich aber endlich wieder Kommandos geben und Klausuren schreiben, meine Laune entspricht also einer Packung gemischten Nüssen. Dennoch oder gerade deshalb gibt es für heute nur einen Auftrag: im Südblock die fantastische Sasha Go Hard bewundern und auf ‘nen Dienstag einen über den Durst trinken.

Sasha Go Hard, Perera Elsewhere und Larry & Yong geben heute einen sehr weiblichen Gig im Südblock, und zurecht! Ich kann auch keine Männer mehr sehen.

(more…)

February 4th, 2014 Posted in Berlin, Musik | Comments Off

TOTD: SATISFY

TOTD: SATISFY

Früher hatte ich Lieblingsbands, heute habe ich Bicep. Jeder Song aus der Diskografie, jede EP, jeder Trailer wurde von mir aufgesogen. Wenn man sich so intensiv auf die Entwicklung eines Sounds konzentriert, dann verliebt man sich immer mehr in die Künstler und in das Projekt. Die Leidenschaft muss aber auch erst geweckt werden. Feel My Bicep, die Stash EP – das war alle schon extrem überzeugend. Aber dass es besser wird, das ist quasi ein unerwartetes Geschenk der Musikgötter.

Nach der flüssigen Buttermelodie von Sacrifice bringen Bicep also jetzt den nächsten, absoluten System-Overload Killerbombentrack raus. Auf der Satisfy EP haben sie es diesmal mit klassischem Italo-House aufgenommen, aber schön gepimpt mit so einem gänsehauterzeugendem Beverly Hills Cop Soundtrack. Kann sein, dass das kitschig ist. Aber es ist auch erwachsen, smooth und düster. Oh, die Melancholie in meinem Herzen, auf dem Dancefloor, mit Tränen in den AUgen,.. ich möchte mich hinlegen vor Freude.

(more…)

November 29th, 2013 Posted in Track Of The Day | Comments Off

BARNT

BARNT

Ein Typ, dessen Musik sich genauso anhört, wie er aussieht. Barnt ist irgendwie gruselig. Und der Techno, den er produziert, auch. Aber nicht gruselig wie ein Splatter-Film, sondern anspannend wie ein Thriller mit unsichtbarem Mörder und psychischen Mindfucks. Ich kann das jetzt aber auch nicht so richtig in House- und Technovokabular beschreiben, irgendwas mit MIDI-Geräuschen und intensiven Melodien, die von einem Hypnotiseur zum Töten angestiftet wurden. Ist ja auch egal.

Barnt ist hart und zart und ich steh drauf.

(more…)

November 27th, 2013 Posted in Berlin, Musik | Comments Off

A’MILLION: ONE YEAR BIRTHDAY PARTY

A’MILLION: ONE YEAR BIRTHDAY PARTY

Nachdem wir auf unserer ersten kleinen Party vor genau einem Jahr in der Luzia so etwas wie eine Massenpanik verursachten und den Präsident der Vereinigten Staaten stürzten, wird es nun Zeit, einen Meilenstein zu setzen und zu Anlass des eine Millionsten Jubiläums die Festagsreihe zu erweitern. ONE IN A’MILLION am Samstag, den 26. Oktober 2013 ist unsere Chance, allen Leuten DANKE zu sagen, die Jägermeister auf unser hochwertiges Equipment geschüttet und unseren Gästen die iPhones geklaut haben!

Wir können immer noch kaum glauben, dass wir den Spieß umgedreht haben: statt die Leute auszuziehen, haben wir sie mit schlechtgedruckten Limited Editions angezogen, und statt auf gute, souveräne musikalische DJ-Leistung zu setzen, haben wir einfach lauter als die Anlage gegröhlt und gegen Ende immer noch Restkrümel Pfeffi zu “I Got 5 On It” in Flammen gesteckt. Alle haben immer gesagt: es gibt genug Nackedei-Twerk-Partys, aber A’MILLION HomieLoverFriends haben bewiesen, dass diese noch gefehlt hat.

Von der Luzia gings ins Backyard, wo wir zwei außerordentlich wahnsinnige, aber immer noch ziemlich eng bestuhlte Mega-Sausen feierten. Die Reise nach Jerusalem hat nun ein Ende: Bravo Hits A’MILLION im St. Georg verspricht lauter Rubberbandz und Syzzurp aus roten Pappbechern und viel Platz für spontane Breakdance-Battle. Unsere Special Guests von der Bass Gang Berlin Big Band werden ein paar klassische Balladen für die Nacht spielen während YEAHSARA, WHITE TEAR und DT64 von der A’MILLION Posee wie gehabt ihren Einsatz verpassen.

Bevor die Knarren aus den Baggy-Unterhosen gezogen werden, gibt es auf unserem Indie-Punk Floor die Best Of Kuschelrock-CD zum abschmoozen: Pretty Ricky, Usher, Jagged Edge und die soften Seiten von Sixpack Shakur und 2Pac Shahrrour.

Diesmal gibt es keine Gangstaliste, denn schon für knausrige FIVE BUCKS bekommt ihr schon einen Hoodie-Slap und All You Can Beat Buffet. Einlass beginnt um 23 Uhr, wer pünktlich ist, gut aussehende Freunde mitbringt und/oder bis ganz zum Ende bleibt darf beim Aufräumen mithelfen. Anders ausgedrückt: bitte kommt, denn ohne den aufdringlichen Schweißgeruch macht das ganze doch gar keinen Spaß.

(more…)

October 23rd, 2013 Posted in Berlin, Gangster, Musik | Comments Off

KINGDOM / CHESTERS

Abkühlung gefällig? Mehr heiße Musik hören. Kingdom war bereits im Horst Kreuzberg letztes Jahr (oder vorletztes Jahr? Time goes by…) wie ein Segen für das geschädigte Gehör, beansprucht von schlechter Radiomusik und noch schlechteren DJs. Wer auf Sex, Bass und tanzbar-aggressiven Bump&Grind steht (Claps, Claps, Claps!) der darf das Spektakel nicht schon wieder verpassen. Weil’s sonst so langweilig wäre, kommt der neueste (mindestens auch 35 Grad heisse) Act vom hauseigenen Label Fade To Mind mit zur Show: Kelela (ist das neue Aaliyah). Limited Edition Sünde.

(more…)

July 25th, 2013 Posted in Berlin, Musik | Comments Off

Backseat Freestyle Video // Kendrick Lamar

Am 1.2.2013 ist Kendrick Lamar live on Tour in Berlin – und zwar im Huxley’s. Das ist ein bisschen so, als würden sich 1000 Leute dem blechernden, kaputten Reisefön meiner Mitbewohnerin ans Ohr halten – für zwei volle Stunden. Irgendwo im Hintergrund brüllt das an Tourette erkrankte Nachbarskind mit türkischen Schimpfwörtern gegen Erwachsene auf der Straße an und zwischendurch hört man noch durch die rauschenden Frequenzen eines kaputten Duschradios den Beat, für den man knapp 30 Euro bezahlt hat. So ungefähr ist es, wenn man sich “Musik” im Huxleys anhören möchte.

(more…)

January 3rd, 2013 Posted in Berlin, Musik | 4 Comments »

RBSC2012 // YOUTHS

JUGENDLICHE

Ich komme in ein Alter in dem eine gesunde, natürliche Skepsis vor Jugendlichen nicht schadet. Obwohl ich nicht alt aussehe verraten mich die tiefen Sauf-Krater im Gesicht, der eitrige Auswurf nach zwanzig Jahren Lungenverstümmelung und das unweigerliche Zusammenzucken, sobald eine Gang von U-20 Jährigen an mir vorbei geht. Sie kommen in Horden, sie haben meistens Rucksäcke an und sie sind unberechenbar.

(more…)

December 10th, 2012 Posted in (Pop)Kultur | 9 Comments »