One Night In Bangkok

Obwohl unserer letzter Aufbruch aus Bangkok eher einer Flucht glich, waren wir heute geradezu euphorisch, als der Bus in die Stadt einfuhr. Endlich wieder bekanntes Territorium, besuchtes Land, kein schwarzer Fleck auf der Karte, nix Command & Conquer: einfach eine fantastische, wenn auch ueberwaeltigende Grossstadt, die wieder das Heimweh nach Hundekacke-Berlin einschaltet…

Ueber Kambodscha und Vietnam werde ich bestimmt demnaechst noch mal berichten, oder auch nicht. In jedem Fall bin ich sehr froh, wenn ich nie wieder nach Vietnam muss, und sehr traurig darueber, nicht mehr Zeit im fantastischen Kambodscha verbracht zu haben. Mehr muss man eigentlich auch gar nicht sagen.

Bangkok ist nur ein wichtiger Zwischenstopp fuer uns, um diverse Angelegenheiten in Bezug auf Geld, Visum, Weiterfluege und Busfahrten zu regeln. Am Donnerstag geht es weiter in den Sueden, wo das Wetter zwar ziemlich beschissen ist aber immerhin Tauchschein und Full Moon Party warten (Full Moon Party wird uebrigens so aussehen, dass ich definitiv zu cool dafuer bin und schmollend in der Ecke sitze und alles scheisse finde und ganz besonders die Ibiza House Vocal Musik. Dass die nicht mal NSync spielen koennen!).

November 16th, 2010 Posted in Urlaub | 4 Comments »