Tag Archives: dubstep

S.C.O.S.A.

Obwohl die Dubstep-Seuche, die mit dem Euro-Trash-USA Movement einherging, nicht unbedingt immer gesund für die gängige Pop-Musik ist (oder, wie soll ich sagen, GENUG IST GENUG), hat das alles auch leuchtend positive Seiten: auch Hip Hop wird transformiert. Flatbush Zombies machen es in einer für Grime typischen dreckigen Art vor: obwohl es amerikanisch bleibt, merkt […]

Posted in Musik | Also tagged , , , , | Comments closed

Rihannas “We Found Love”

Alleine die erste Singleauskopplung des neuen Rihanna Albums zu hören war schon eine kleine, nun ja, bedeutsame Epiphanie (wenn auch nicht unbedingt eine positive). Ich denke, “We Found Love” ist im Lichte aller US-amerikanischer Musikentwicklung der letzten Monate ein perfektes Beispiel für den seelenlosen Untergang der letzten vertrauenswürdigen Bastion: Pop. Ich habe meinen größten Spaß […]

Posted in Musik | Also tagged , , , , , , , , , | Comments closed

Burial x Massive Attack

Was ist eigentlich mit diesem überkrassen Teil von Burial los? Was ist das für ein unfehlbares, perfekt komponiertes Stück der Vollendung, das mir hier zuteil wird? Welche übersinnlichen Kräfte haben auf Paradise Circus und in den Gehirnströmen von Burial wirken müssen, um mich in eine unwirkliche, außerkörperliche Trance zu befördern? Wenn Sinnlichkeit auditiv greifbar wäre, […]

Posted in Musik | Also tagged , , , , , , , , | Comments closed

Dubstep 101: A US Primer (SPIN Magazine)

Ich fasse es nicht, wie sehr dieses Skrillex-Phänomen mich einnimmt. SPIN Magazine, das amerikanische Musikblättchen, hat das ganze mal aus US-Perspektive aufgegriffen, chronologisch geordnet und Skrillex auf sein Cover platziert. Wahnsinn. Ich habe das Gefühl, da drüben passiert ein Paradigmenwechsel (in other News, in Deutschland schlafen alle Produzenten immer noch. Spätestens 2013 wird Jeanette Biedermann […]

Posted in Musik | Also tagged , , | Comments closed

Lovestep Nation

Mit der unmittelbaren Vernetzung von Kulturen und dem schier endlosen Archiv an klassischer sowie gegenwärtiger Musik war es nur eine Frage der Zeit, bis Genregrenzen ein für alle Mal durchbrochen werden und Musik von jungen, konventionsignorierenden Künstlern auf neue Dimensionen stößt. Bisher waren vor allem die demographischen Gegebenheiten ausschlaggebend für die Entwicklung von Musikrichtungen und […]

Posted in (Pop)Kultur, Musik | Also tagged , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Comments closed

Solitude

Ich habe ein ganz besonderes Verhältnis zu atmosphärischem Dubstep. Er hinterlegt meine Träume und Fantasien, ohne einzudringen, ohne meine Gedanken zu dominieren. Ich kann arbeiten, aber ich kann auch aus dem Fenster starren und mich innerhalb von Sekunden in ganz anderen Dimensionen befinden. Meine Playlisten sind nicht umfangreich genug, um mich stundenlang zu begleiten – […]

Posted in (Pop)Kultur, Musik | Also tagged , , , | Comments closed

Skyline

Tutting ist die absolute Tanzarchitektur für mich. Mit Dubstep hinterlegt eine faszinierende Augenweide. Die Welt braucht mehr davon.

Posted in (Pop)Kultur | Also tagged , , , | Comments closed

the weeknd

Posted in Musik | Also tagged , , , , , | Comments closed

Yonkers

Gute Musik macht junge Mädchen feucht. Tyler, The Creator und James Blake in einem Dreier der absoluten Gegensätze. Keine langanhaltende Affäre, aber eine intensive. Eine, wo man sich danach die Brüste festhalten muss, wenn man die Treppe ohne BH herunterläuft. Eine, wo man Tage später noch ein gewisses Kitzeln empfindet und Gänsehaut einen unerwartet erwischt. […]

Posted in Musik | Also tagged , , , , | Comments closed

What You Talking About?

Call it a fucking music blog. (Akzent ist perfekt, Beat ist Killer, und weil M.I.A. schon seit Jahren tot ist und mit Trash zurückkommt, wird der dicke Bang-Boom-Bang Style jetzt abgerippt und neu zerschossen. Neon ist doch sowas von out, man).

Posted in Musik | Also tagged , , | Comments closed