Why? What? Where

Und wenn wir schon dabei sind können wir ja auch die anderen Kategorien mal etwas besser darstellen… mhm, You, Me, Fuck Fuck sag ich dazu nur. Kristina Rose, Hauptdarstellerin, ist übrigens nach Sasha Grey mein absoluter Favorite. Not Safe For Work, Leute. Und das dürfte ja dann wohl auch für meinen Zuckertörtchenausbruch entschuldigen.

August 24th, 2010 Posted in Musik | 3 Comments »

Teenage Dream

Ganz, ganz furchtbar; danach muss man eigentlich duschen gehen, so furchtbar ist das, was jetzt kommt. Ich bin ja nur im Herzen so ein Zuckertörtchen, ich muss mich gleich mal selber verprügeln.

August 24th, 2010 Posted in Musik | 6 Comments »

Ya Time’s Up

What? Was geht ab? Wieso ist auf einmal so viel Hip Hop am Start, wo kommt dieser Oldskool Flash her, wieso finde ich echt jeden Track gut, der mir von It’s Rap durchgefiltert wird? Fragen über Fragen.

Aber irgendwie hat guter Hip Hop für mich mehr als ein Techno Track. Ich hab maximal eine handvoll elektronischer Songs, zu denen richtige Erinnerungen hoch kommen. Aber Hip Hop… das ist Skate Park, das ist Graffiti, das ist Kernasi-Abriss-Party, das sind alte Filme, runtergerauchte Blunts, Kindheit meets Erwachsenwerden und bis heute gibt’s nur Gänsehaut bei so viel Kunst und Gefühlsexplosion.

Schön zu sehen, dass die Gegenwart mithalten kann.

August 17th, 2010 Posted in Musik | 2 Comments »

Contact

Kennt ihr das, wenn ihr einen Song hört, wenn ihr nur zwei Sekunden reinhören müsst und direkt wisst, SCHEISSE, das ist es, das wird der Beat für die nächsten vier Wochen oder sieben Monate oder achtunddreißig Jahre? Ich merke das immer daran, dass ich mich kurz hinsetzen muss, weil es mich komplett umreisst. Und wenn wir diese Analogie kurz fortsetzen möchte: gerade packt mich nur noch die Angst, dass ich nicht mehr aufstehen kann. Was für ein Track. Was für ein Video.

August 16th, 2010 Posted in Musik | 4 Comments »

I Would

Eher wegen den Visuals als wegen dem Song (obwohl der auch gut fett ist, wa) – hier habe ich meinen Sommer verbracht. So en Vogue bin ich schon.

(via)

August 13th, 2010 Posted in Musik | 6 Comments »

Girls On Tour

Auch wenn ich glaube dass Jungs beim Skaten cooler aussehen und weniger Verletzungsgefahr bergen: Flowerpower!!

July 30th, 2010 Posted in Uncategorized | 7 Comments »

Cookies & Apple Juice

Most sexy kind of unsexy since Mickey Avalon.

Das ist bei mir so; so seltsam- ganz kleine Dinge lösen Reichstagsbrände in meinen Synapsen aus – zum Beispiel wie jemand die Finger bewegt – Augenbrauen – bestimmte Pausenlängen beim Reden – oder einfach Dinge, die gesagt werden; plötzlich wird aus unattraktiv der absolute Burner. Wie er seine Oberlippe nach oben verzieht. Sein Abseitsblick. Dieser Track. Ich implodiere unfreiwillig.

July 25th, 2010 Posted in Musik | 4 Comments »