Fickt euch, meine Mutter hat mich damals schon zum Trendsetter gemacht. Ich hab MJ aufgelegt und die Leute tanzen lassen. Man, ohne mich wär Berlin heute nicht das, was es ist. REPRESENT.

Und JA, verdammt, DAS IST EIN TURTLES T-SHIRT!

(Nein, ich habe keine Erklärung dafür, wieso meine Mom mich damals so geil angezogen hatte. Ich weiß auch nicht, was die Schminke soll, und wieso ich so kurze Haare hatte, und nicht so fett war, wie ich immer dachte, das ich fett war (ich glaube, ich bin erst später fett geworden). Wie dem auch sei: es ist awesome. Und ich hoffe, eines Tages wieder zurück zu meinem Style zu finden. Alter. Meine Kinder werden so leiden.)

This article has 23 comments

  1. Pingback: Upcoming: Fashion Week | finding berlin

  2. Paulchen

    Wie cool ist das bitte?!??!?!?!?

    Eine Mischung aus einer Kinderversion von Sven Väth, Devendra Banhart und Kanye :D

  3. Franzi

    Ich breche gerade zusammen. Habe mir soeben spontan Urlaub genommen. Was für eine Scheiße!!! Oh Mann. Du bist meine Heldin.

  4. S

    MAN BEACHTE BITTE VOR ALLEM DASS DAS KEYBOARD NICHT AN STROM ANGESCHLOSSEN IST
    ES WAR MEINE AUSSTRAHLUNG

  5. Robby

    Ich hatte einen (grauen) Turtlespullover! Und habe mit sechs Jahren auf’nem Polterabend von Freunden zu Roxette getanzt, nachdem der DJ mangels meiner Titelunkenntnis erst einmal zig Roxette-Lieder durchspielen musste. Ich glaube, von meinem Auftritt liegt auch irgendwo ein Video rum. Ich hoffe ganz, ganz weit versteckt…

  6. Sebastian

    Ich hatte auch so ein T-Shirt. Meine Schwester hatte Beverly Hills 90210. Die gab es im Angebot bei “Schnapp zu”.

  7. S

    Haha, das geile ist, ich habs gar nicht gemerkt, dass er 83 geschrieben hat, hab aber auch komplett was sinnloses geantwortet. Danke für deine Hilfe, Sebastian :D

  8. JeriC

    Oh, stimmt, jetzt fällts mir auf. Aber echt.. ich glaub die kleine S war schon cooler als ich heute. :D

  9. Pingback: YEAH SARA IS A FUCKING HIPSTER | dragstripGirl: this is heavy.

Comments are closed.