Dass ich meine Best of 2011 Liste noch nicht fertig habe ist vielleicht der glücklichste Umstand des Jahres, denn er erlaubt mir, auch das letzte Mixtape von The Weeknd in meinem Jahresabschluss zu berücksichtigen. Und irgendwie ist das auch der entsprechend perfekte Ausklang für 2011, wo das Jahr doch mit so viel Liebe zu House of Balloons startete und bei Thursday einen kleinen Knick nach unten hatte. Nachdem ich das Mixtape auf einer vierstündigen Zugfahrt mal um mal hören konnte, ohne dass mir ein einziges Mal langweilig wurde oder ich mich ärgern musste, wird klar: The Weeknd ist nicht nur ein großartiger Meister des R&B, er ist auch mein persönlicher Künstler des Jahres. Love, Love, Love. Zum Download.

the weeknd echoes of silence download

This article has 3 comments

  1. bby

    ich verstehe nicht wie abel tesfaye drei hammer alben als kostenlose mixtapes rausbringen konnte. dumme frage aber wie profitiert ein künstler denn davon?(abgesehen von konzerten und seinen collabos)

  2. yeahs

    Ist voll berechtigt. Er macht in erster Linie nämlich überhaupt kein Geld. Er erntet die Lorbeeren später, wenn er sich einen Deal mit den Plattenfirmen aushandelt. Da kann er nämlich nicht als unbekannter, neuer Künstler auftreten, sondern als jemand mit etablierter Fanbase.

  3. timboslice

    Auch mein Künstler des Jahres! So früh wie dies Jahr wusste ich ihn noch nie.
    BIn auf alles gespannt was noch kommen wird. Hoffentlich gibts keinen Kreativknick nach unten wenns groß wird…

Comments are closed.