Die Sache mit dem Studium ist ja so (und da hat sich nichts im Vergleich zu den vergangenen Schuljahren geändert): die Motivation, tatsächlich in der Vorlesung anwesend zu sein, kommt entweder weil man Dozent ist und dafür bezahlt wird, einer gigantisch interessanten und lebensbereichernden, spektakulär vorgetragenen TED-Style Rede beiwohnt, oder weil deine Homies auch hingehen.

Und so ziehe ich hiermit einen Ronald Weasley ab und gehöre zu den Menschen, die jegliches Wissen aufsaugen können, so lange nur jemand anderes mitmacht, den man kennt, schätzt und mit dem man im Zweifelsfall zusammen schwänzen kann.

Alles hat seine Ordnung in meiner Bildungs-Gesellschaft.